Weltenschöpfer aus Passion

Jürgen Kummer

Meine Kindheit und Jugend war geprägt von Zukunftsvisionen wie Raumpatrouille, Invasion von der Wega, Time Tunnel und später natürlich vom Raumschiff Enterprise (Das ich in s/w gucken musste, weil meine Eltern sich in der Farbglotze die Sportschau reinzogen.)
Spätestens seit Kubricks Odyssee 2001 und Philip Dicks The Three Stigmata of Palmer Eldritch, das ich noch in der lila gedruckten Insel-Ausgabe mit dem unsäglichen Titel LSD-Astronauten las, bin ich der SF, oder besser der Phantastik verfallen. 

Besonderen Reiz üben gut gemachte Zeitreise-Romane und alternative Welten auf mich aus. In letzter Zeit verspüre ich auch die Neigung zu Steampunk.

Die Wonne, die du liebst ...  zu schreiben war mir ein Bedürfnis und eine Herzensangelegenheit. Über 5 Jahre habe ich an der Geschichte gearbeitet und meine Leser attestieren mir, dass sie gut geworden ist. Manche reagieren sogar geradezu euphorisch und das ist immer wieder ein großartiges Gefühl.

Leider trauen sich viele an einen solchen Wälzer mit so vielen Buchstaben gar nicht erst heran. Ich sags mal so: Wer mit Scheibenwelten klar kommt, der müsste auch mit Der Wonne seinen Spaß haben.

Jürgen Kummer